Die 40 Großsheikhs des Naqshbandiyya-Sufi Ordens
12. Sheikh der goldenen Kette:

Sheikh Arif ar-Riwakri

Möge Allah seine Seele heiligen.  18.08.2019
  • Er war ein Kenner, dem seine innere Wirklichkeit in all seiner Pracht erschien. Er war eine Sonne des Wissens, der den Himmel in seiner dunklen Zeit erleuchtete. Er wurde als das Licht in dem Garten der Wirklichkeit und als das Licht im Garten des Propheten bezeichnet.

    Arif wurde in dem Dorf Riwakar, sechs Meilen von Buchara und eine Meile von Ghujdawan entfernt, geboren. Er kam an die Tür seines Sheikhs Abdul Khaliq und diente ihm bis er die Erlaubnis für Irshad (Erlaubnis andere zu leiten) bekam. Ihm wurde das Geheimnis des Ordens von seinem Sheikh übermittelt, der seinen Zustand der Vollkommenheit bezeugte. Durch ihn füllten sich die Länder um Buchara mit Segen. Er öffnete dem Geist und den Herzen der Menschen seiner Zeit die Geheimnisse seines Wissens.

    Seine Schüler überlieferten uns viele seiner Aussprüche. Hier sind einige aufgelistet:

    „Vertraue in Allah bis er dein Lehrer wird. Mache die Erinnerung an den Tod zu deinem Partner.“

    „Zu viel Hoffnung in die Zukunft verschleiert dein Herz vor gutem Geschick auf Allahs Weg“

    „Wer am Tag 10 mal `O Allah, leite die Nation Muhammeds. Oh Allah, Segne die Nation Muhammeds. O Allah nimm jegliches Leid von der Nation Muhammeds (sav) sagt, dessen Name wird neben den der Heiligen, die Abdal genannt werden, geschrieben.“

    „Die Sünde der Sünden ist für den, der nach dem Paradies fragt, ohne gute Taten. Es ist eine Form des Stolzes, wenn jemand ohne einen Grund auf die Fürsprache des Propheten (sav) hofft.“

  • „Es ist verwunderlich so viele Rechtschaffende (saliheen) und doch noch so wenig wahrhaftige Gläubige (sadiqeen) zu sehen“

    „Um von deinem Leid befreit zu werden, halte dein Leid vor anderen geheim, denn sie können dir keinen Nutzen bringen. Die Leute können dir weder helfen noch dich davor bewahren.“

    „Es gibt drei Arten des Herzens: Das Herz, das wie ein Berg ist; das Herz, das wie eine Palme ist, dessen Stängel stabil ist, dessen Zweige jedoch ständig in Bewegung sind; und das Herz, das wie eine Feder ist, die der Wind von rechts nach links weht.“

    „Wer seine Religion beschützen will, soll den Umgang mit Menschen meiden.“

    „O Allah, wann immer Du mich bestrafen willst, dann tu es, aber nehme mich niemals aus deiner göttlichen Gegenwart.“

    Arif ar-Riwakri starb an demselben Ort, in dem er geboren wurde, Riwakar; und dort ist er auch begraben. Er gab das Geheimnis an Sheikh Khwaja Mahmoud al-Anjir al-Faghnawi weiter.

  • Er war ein Kenner, dem seine innere Wirklichkeit in all seiner Pracht erschien. Er war eine Sonne des Wissens, der den Himmel in seiner dunklen Zeit erleuchtete. Er wurde als das Licht in dem Garten der Wirklichkeit und als das Licht im Garten des Propheten bezeichnet.

    Arif wurde in dem Dorf Riwakar, sechs Meilen von Buchara und eine Meile von Ghujdawan entfernt, geboren. Er kam an die Tür seines Sheikhs Abdul Khaliq und diente ihm bis er die Erlaubnis für Irshad (Erlaubnis andere zu leiten) bekam. Ihm wurde das Geheimnis des Ordens von seinem Sheikh übermittelt, der seinen Zustand der Vollkommenheit bezeugte. Durch ihn füllten sich die Länder um Buchara mit Segen. Er öffnete dem Geist und den Herzen der Menschen seiner Zeit die Geheimnisse seines Wissens.

    Seine Schüler überlieferten uns viele seiner Aussprüche. Hier sind einige aufgelistet:

    „Vertraue in Allah bis er dein Lehrer wird. Mache die Erinnerung an den Tod zu deinem Partner.“

    „Zu viel Hoffnung in die Zukunft verschleiert dein Herz vor gutem Geschick auf Allahs Weg“

    „Wer am Tag 10 mal `O Allah, leite die Nation Muhammeds. Oh Allah, Segne die Nation Muhammeds. O Allah nimm jegliches Leid von der Nation Muhammeds (sav) sagt, dessen Name wird neben den der Heiligen, die Abdal genannt werden, geschrieben.“

    „Die Sünde der Sünden ist für den, der nach dem Paradies fragt, ohne gute Taten. Es ist eine Form des Stolzes, wenn jemand ohne einen Grund auf die Fürsprache des Propheten (sav) hofft.“

  • „Es ist verwunderlich so viele Rechtschaffende (saliheen) und doch noch so wenig wahrhaftige Gläubige (sadiqeen) zu sehen“

    „Um von deinem Leid befreit zu werden, halte dein Leid vor anderen geheim, denn sie können dir keinen Nutzen bringen. Die Leute können dir weder helfen noch dich davor bewahren.“

    „Es gibt drei Arten des Herzens: Das Herz, das wie ein Berg ist; das Herz, das wie eine Palme ist, dessen Stängel stabil ist, dessen Zweige jedoch ständig in Bewegung sind; und das Herz, das wie eine Feder ist, die der Wind von rechts nach links weht.“

    „Wer seine Religion beschützen will, soll den Umgang mit Menschen meiden.“

    „O Allah, wann immer Du mich bestrafen willst, dann tu es, aber nehme mich niemals aus deiner göttlichen Gegenwart.“

    Arif ar-Riwakri starb an demselben Ort, in dem er geboren wurde, Riwakar; und dort ist er auch begraben. Er gab das Geheimnis an Sheikh Khwaja Mahmoud al-Anjir al-Faghnawi weiter.

  • Er war ein Kenner, dem seine innere Wirklichkeit in all seiner Pracht erschien. Er war eine Sonne des Wissens, der den Himmel in seiner dunklen Zeit erleuchtete. Er wurde als das Licht in dem Garten der Wirklichkeit und als das Licht im Garten des Propheten bezeichnet.

    Arif wurde in dem Dorf Riwakar, sechs Meilen von Buchara und eine Meile von Ghujdawan entfernt, geboren. Er kam an die Tür seines Sheikhs Abdul Khaliq und diente ihm bis er die Erlaubnis für Irshad (Erlaubnis andere zu leiten) bekam. Ihm wurde das Geheimnis des Ordens von seinem Sheikh übermittelt, der seinen Zustand der Vollkommenheit bezeugte. Durch ihn füllten sich die Länder um Buchara mit Segen. Er öffnete dem Geist und den Herzen der Menschen seiner Zeit die Geheimnisse seines Wissens.

    Seine Schüler überlieferten uns viele seiner Aussprüche. Hier sind einige aufgelistet:

    „Vertraue in Allah bis er dein Lehrer wird. Mache die Erinnerung an den Tod zu deinem Partner.“

    „Zu viel Hoffnung in die Zukunft verschleiert dein Herz vor gutem Geschick auf Allahs Weg“

    „Wer am Tag 10 mal `O Allah, leite die Nation Muhammeds. Oh Allah, Segne die Nation Muhammeds. O Allah nimm jegliches Leid von der Nation Muhammeds (sav) sagt, dessen Name wird neben den der Heiligen, die Abdal genannt werden, geschrieben.“

    „Die Sünde der Sünden ist für den, der nach dem Paradies fragt, ohne gute Taten. Es ist eine Form des Stolzes, wenn jemand ohne einen Grund auf die Fürsprache des Propheten (sav) hofft.“

  • „Es ist verwunderlich so viele Rechtschaffende (saliheen) und doch noch so wenig wahrhaftige Gläubige (sadiqeen) zu sehen“

    „Um von deinem Leid befreit zu werden, halte dein Leid vor anderen geheim, denn sie können dir keinen Nutzen bringen. Die Leute können dir weder helfen noch dich davor bewahren.“

    „Es gibt drei Arten des Herzens: Das Herz, das wie ein Berg ist; das Herz, das wie eine Palme ist, dessen Stängel stabil ist, dessen Zweige jedoch ständig in Bewegung sind; und das Herz, das wie eine Feder ist, die der Wind von rechts nach links weht.“

    „Wer seine Religion beschützen will, soll den Umgang mit Menschen meiden.“

    „O Allah, wann immer Du mich bestrafen willst, dann tu es, aber nehme mich niemals aus deiner göttlichen Gegenwart.“

    Arif ar-Riwakri starb an demselben Ort, in dem er geboren wurde, Riwakar; und dort ist er auch begraben. Er gab das Geheimnis an Sheikh Khwaja Mahmoud al-Anjir al-Faghnawi weiter.

powered by webEdition CMS