Link verschicken   Drucken
 

Wunder und Wissenschaft

Bismillahirr-rahmanirrahim
Wunder und WissenschaftSheikh Eşref Efendi | Berlin  23.09.2010
 

Gepriesen sei der Allmächtige und gelobt sei der in der Göttlichen Gegenwart Meistgeliebte (Friede auf Ihn)

Im Namen des Schöpfers

 

Selam Aleykum, liebe Schwester du hast HAKK geträumt. Religion ist Glaube! Ohne Glauben an das Unsichtbare und Wunder-Volle, kann man es auch niemals wissen und erreichen. Glaube ist die Bedingung! Die Wissenschaft kann niemals das, was Wunder-voll ist, jemals wirklich erläutern, ergründen oder gar erfassen. Niemals! Die Wissenschaft ist gebunden und gefesselt an GRÜNDE! Daher wird sie auf ewig am Grund und am Boden kleben bleiben und sich niemals richtig erheben, und die für Augen und Verstand unerreichbaren Höhen erreichen können. Niemals! Yes! Wer sich nicht von den Gründen trennen kann und nicht an Wunder glaubt, der wird keine wundervollen Tage zu Gesicht bekommen.

 

Liebe Schwester, du musst wissen, alles hat mit einem Wunder angefangen. Woraus besteht ein Wunder? Ein Wunder besteht aus einem Befehl. »SEI !« Das Wort »Sei« brachte und bringt immer ein Wunder. Ein Wunder ist etwas, das keinen Grund und Boden braucht, um zu geschehen. und das ... kann die Wissenschaft niemals verstehen. Sie kann es nicht verstehen, weil das Sein der Wissenschaft auf Gründen und Kausalitäten beruht. Sie ernährt sich durch diese. Du fragst; »Wozu brauchen wir dann die Wissenschaft?« Die Wissenschaft brauchen wir für das Sichtbare und Fassbare, damit wir alles, was sichtbar und fassbar ist, richtig erfassen können.

 

Darüber hinaus hilft uns das Wissen über das Sichtbare nicht mehr, denn ab dieser Grenze, müssen wir GLAUBEN!
Wenn nicht, dann ähneln wir Ochsen, die sich mit verbundenen Augen, eingespannt in ein Joch, die ganze Zeit im Kreis um eine Mühle drehen, und keine Ahnung haben, woran sie sind.

Liebe Schwester,
wenn die Wissenschaft nicht mehr weiter kann und sich fragt: »Wie kann das sein, dieses Phänomen können wir nicht wissenschaftlich erklären?« - ab da muss man anfangen zu glauben. Was die Wissenschaft nämlich nicht durch Gründe erklären kann, erklärt und klärt nur das Wort: »SEI!« und ... stellt alles wieder klar! Jawohl!

 

Das Wort Allahs stellt ALLES vor und klar - und bringt ...Wunder... Und alle Propheten und Heiligen können das auch! Auch sie können Wunder vollbringen und manchmal Schiffe durch die Lüfte schwingen. Sie können sogar aus den Trümmern eines alles zerstörenden ARMAGEDDON`S ein GOLDENES ZEITALTER voller wundervoller Tage erschaffen. Das können sie.

 

Denn sie sind die Stellvertreter des Herrn! Mehdi Aleyhisselam> und Isa (Jesus) Aleyhisselam, sie beide werden Wunder-voll kommen und Wunder-volle Tage mitbringen. Was für eine Ehre, was für eine Freude für den, der es glaubt. Denn, nur wer an Wunder glaubt, wird sie auch erleben können. Wer nicht glaubt, der wird hinter dem mit-verschwinden, an das er geglaubt hat:
Hinter dem „UNGLAUBEN!"

 

Gepriesen sei der Allmächtige und gelobt sei der in der Göttlichen Gegenwart Meistgeliebte (Friede auf Ihn) Im Namen des Schöpfers Selam Aleykum, liebe Schwester du hast HAKK geträumt. Religion ist Glaube! Ohne Glauben an das Unsichtbare und Wunder-Volle, kann man es auch niemals wissen und erreichen. Glaube ist die Bedingung!

 

Die Wissenschaft kann niemals das, was Wunder-voll ist, jemals wirklich erläutern, ergründen oder gar erfassen. Niemals! Die Wissenschaft ist gebunden und gefesselt an GRÜNDE! Daher wird sie auf ewig am Grund und am Boden kleben bleiben und sich niemals richtig erheben, und die für Augen und Verstand unerreichbaren Höhen erreichen können. Niemals! Yes! Wer sich nicht von den Gründen trennen kann und nicht an Wunder glaubt, der wird keine wundervollen Tage zu Gesicht bekommen.

 

Liebe Schwester, du musst wissen, alles hat mit einem Wunder angefangen. Woraus besteht ein Wunder? Ein Wunder besteht aus einem Befehl. »SEI !« Das Wort »Sei« brachte und bringt immer ein Wunder. Ein Wunder ist etwas, das keinen Grund und Boden braucht, um zu geschehen. und das ... kann die Wissenschaft niemals verstehen. Sie kann es nicht verstehen, weil das Sein der Wissenschaft auf Gründen und Kausalitäten beruht. Sie ernährt sich durch diese. Du fragst; »Wozu brauchen wir dann die Wissenschaft?«

 

Die Wissenschaft brauchen wir für das Sichtbare und Fassbare, damit wir alles, was sichtbar und fassbar ist, richtig erfassen können.

Darüber hinaus hilft uns das Wissen über das Sichtbare nicht mehr, denn ab dieser Grenze, müssen wir GLAUBEN! Wenn nicht, dann ähneln wir Ochsen, die sich mit verbundenen Augen, eingespannt in ein Joch, die ganze Zeit im Kreis um eine Mühle drehen, und keine Ahnung haben, woran sie sind.

 

Liebe Schwester, wenn die Wissenschaft nicht mehr weiter kann und sich fragt: »Wie kann das sein, dieses Phänomen können wir nicht wissenschaftlich erklären?« - ab da muss man anfangen zu glauben. Was die Wissenschaft nämlich nicht durch Gründe erklären kann, erklärt und klärt nur das Wort: »SEI!« und ... stellt alles wieder klar! Jawohl! Das Wort Allahs stellt ALLES vor und klar - und bringt ...Wunder... Und alle Propheten und Heiligen können das auch! Auch sie können Wunder vollbringen und manchmal Schiffe durch die Lüfte schwingen.

 

Sie können sogar aus den Trümmern eines alles zerstörenden ARMAGEDDON`S ein GOLDENES ZEITALTER voller wundervoller Tage erschaffen. Das können sie. Denn sie sind die Stellvertreter des Herrn! Mehdi Aleyhisselam> und Isa (Jesus) Aleyhisselam, sie beide werden Wunder-voll kommen und Wunder-volle Tage mitbringen. Was für eine Ehre, was für eine Freude für den, der es glaubt. Denn, nur wer an Wunder glaubt, wird sie auch erleben können. Wer nicht glaubt, der wird hinter dem mit-verschwinden, an das er geglaubt hat:

Hinter dem „UNGLAUBEN!“

 

Wahrlich! Die Zeit von Mehdi as und Isa-Jesus as, wird ein Zeitalter des Glaubens sein. Ein Ungläubiger hat in diesem Zeitalter nichts zu suchen... denn ... es wird nicht mehr seine Zeit sein... Oh Schwester! Sag es allen: »Oh ihr Leute! Glaubt oder glaubt nicht. Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert des Glaubens. Der, der noch zu leben hat, wird es wissen!« Sag es allen. Der, der alles was er tut, mit »Bismillahirrahmanirrahim« tut, wird es wissen.

 

Sei gesegnet und gegrüßt

Sheikh Eşref Efendi

schwächster Diener Allahs