Link verschicken   Drucken
 

Sie ist die Krone Seiner Majestät!

Sheikh Eşref Efendi | Berlin  19.12.2008

selamaleykum liebe Schwester

 

Die Frage lautet:
Wie ist die Stellung der Frau im Sufismus?

 

Lass es uns so darstellen:
In der Göttlichen Gegenwart ist die Frau als Königin und der Mann als der König vorbestimmt und erschaffen.
»Sie« ist also die Königin und »er« ist der König.

 

Im unbegrenzten Reiche Allahs dem Allmächtigen, geht der König für sie auf die Jagd und macht ihr, wie es in seinem Machte steht, schöne Geschenke.
Um ihr zu gefallen geht er durch Höllen, kämpft gegen gefährliche Drachen, schafft unsichtbare Hindernisse aus dem Wege, bezwingt unerreichbare Höhen und kommt glorreich wieder zu ihr zurück.
Und das Tag für Tag!

 

Muss er das alles?
Ja!
Das ist seine von Gott gegebene Aufgabe.
Er ist der König!

 

Er muss für seine Königin sorgen und sie mit ihm bestmöglichen Mitteln versorgen.
Für ihren Unterhalt muss und darf sich die Königin nicht die Hände schmutzig machen und gegen Drachen und Schwierigkeiten kämpfen.
Nein!

 

Eine Königin hat Würde 
Sie ist Würdevoll.
Erhaben!
Ein Juwel,
das nicht in Dreck fallen darf.
Dreck aus dem Weg zu schaffen ist die Arbeit des Königs.

 

Wahrlich!
Sie ist die Krone Seiner Majestät.
Sie muss immer wohlbehütet und in Ehre gehalten werden.

 

Und...
werden nicht alle Könige zu Königen,
durch die zarte Hand der Königinnen?

 

wir denken es genügt!
Danke für die Frage
sei gesegnet und gegrüßt

 

Diener Allahs, 
des Allbarmherzigen.