Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Klimagerechtigkeit und Religion

26. 06. 2023 von - Uhr

Moderiertes Gespräch „Klimagerechtigkeit und Religion“

 

(Klima-)Gerechtigkeit als Gebot des Glaubens? ☪️
Für Feride Funda G.-Gençaslan ist das selbstverständlich – und setzt sich als Vorstand bei GreenFaith Deutschland - Klimaakteur:innen im Glauben verbunden für Klimagerechtigkeit ein.
Wir freuen uns, mit ihr über das Potential von interreligiöser Kooperation für mehr Umweltschutz sprechen zu können.
📅 am 26. Juni @ 20-22 Uhr
📍Weltethos-Institut, Tübingen | 🖥 Online
👋🏼 Für alle, die sich Klimagerechtigkeit interessieren und die neugierig auf die Position von Sikh-Religion und islamischem Sufismus sind.
In Zusammenarbeit mit der @Diözese Rottenburg-Stuttgart

 

"Zitat Webseite"

Wo können Menschen unterschiedlicher Religionsgemeinschaften miteinander in den interreligiösen Dialog treten und interkulturelle Kommunikation fördern? Am besten natürlich dort, wo sie schon aktiv sind: in ihren Kommunen und Städten. Um diesen Austausch zu fördern, initiierte die Weltethos Stiftung gemeinsam mit dem Land das bundesweit einmalige Projekt „Lokale Räte der Religionen auf den Weg bringen“.

Seit 2017 unterstützt und erleichtern die Lokalen Räte der Religionen eine umfassende Integration, gesellschaftliche Teilhabe und gelingendes Zusammenleben vor Ort, über religiöse Grenzen hinweg.

 
Foto zur Veranstaltung (Bild vergrößern)

 

Veranstaltungsort

Räte der Religionen

Interreligiöses Kooperationsprojekt

Weltethos & das Ministerium für Soziales,
Gesundheit und Integration

Logo_MSGI
 
 

 

Weiterführende Links

Stifung Weltethos
Anmeldung zur Veranstaltung